Südafrika – „Gardenroute“ – Kapstadt bis Durban

Sa. 29. September 2018 bis So. 14. Oktober 2018 – Herbstferien in Niedersachsen

  1. Tag: Sa. 29.09.18   Abflug ab deutschem Flughafen nach Südafrika / Kapstadt.Verpflegung im Flieger
  2. Tag: Ankunft in Kapstadt. Nachmittags und abends erkunden wir die Waterfront und suchen uns ein passendes Restaurant zum Abendessen. Hotel – BB
  3. Tag: Ganztägig Kapstadt und Umgebung – Tafelberg, Panoramafahrt entlang der Küste, Tafelberg, Fahrt zum „Kap der Guten Hoffnung“ oder Simon’s Town mit Edelstein Schleiferei, Boulders Pinguin Kolonie. Abends am Hafen. Hotel – BB
  4. Tag: Evtl. Fahrt zur Gefängnisinsel Robben Island (wetterbedingt), Tafelberg (Wetterbedingt), Stadt-rundfahrt und nachmittags genießen wir das bunte, musikalische Treiben an der Waterfront. Auf Wunsch: Theaterbesuch oder Konzert. Hotel – BB
  5. Tag: Durch Weingüter und wildromantische, zerklüftete Landschaften werden wir fahren und Dörfer der ersten Niederländischen Siedler aufsuchen. In Stellenbosch werden wir eine moderne, studentisch geprägte Kultur Südafrikas erleben.Die vielen Weingüter locken zum Imbiss und zur Weinprobe. Diese Nacht verbringen wir auf einem Weingut – BB
  6. Tag: Nach dem Frühstück machen wir einen Bummel durch Franschhoek und besuchen auch das Hottentotten-Museum. Wir passieren große Obstfarmen und bekannte Weingüter. Vielleicht erwerben wir ja günstig die eine oder andere Weinflasche direkt vom Weingut. Auf der berühmten Route 62 fahren wir durch die Halbwüste „Kleine Karoo“ bis ins Zentrum der Straußenzucht nach Oudshoorn. Montana Gästefarm – BB
  7. Tag: Besuch einer faszinierende Tropfsteinhöhle den „Cango Caves“ danach geht’s über die großen Schwarzberge wieder in die „Kleine Karoo“. Pünktlich zum Sonnenuntergang werden wir oben auf dem Passweg sein und den farbenprächtigen Sonnenuntergang über der Wüste mit einem Gläschen Sekt genießen. Montana Gästefarm – BB
  8. Tag: Nach dem Frühstück Besuch einer Straußenfarm. Leichtgewichte können auch einen Ritt auf einem Strauß wagen. Über die Outeniqua Berge geht’s runter zur Küste. Jetzt fahren wir entlang der berühmten Gardenroute durch malerische Landschaften bis Knysna. Vielleicht haben wir Glück und sehen sogar Wale dicht unter Land. Gästehaus – BB
  9. Tag: Gardenroute vom Feinsten. Tsitsikamma Forest und tiefe Schluchten. Immer wieder der Blick zum Indischen Ozean. Mittagspause am Strand. Fahrt durch Port Elizabeth. Am späten Nachmittag erreichen wir den Addo Elefanten National Park. Lodge – DBB
  10. Tag: Ganztägige Rundfahrt im Addo Elefanten National Park. Lodge – DBB
  11. Tag: Vormittags Fahrt durch den Addo Elefanten National Park. Nachmittags führt unsere Straße vorbei an Hamburg, Berlin und Frankfort. Gästehaus – BB
  12. Tag: Durch die ehemalige Transkei, der heutigen Provinz Eastern Cape, südlich der Drakensberge geht unsere Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften zur Küste bis Marina Beach am indischen Ozean. Gästehaus – BB
  13. Tag: Marina Beach – BB
  14. Tag: Marina Beach – BB
  15. Tag: Marina Beach – BB
  16. Tag: Nach dem Frühstück: Packen und Fahrt via Durban, der Metropole von Kwa Zulu Natal, zum       Flugplatz nördlich von Durban. Der Rückflug nach Deutschland beginnt. Verpfl. im Flugzeug
  17. Tag: Sonntag, 14. Oktober 23018 Ankunft in Deutschland.

Leistungen: 

Rundfahrt entsprechend der Teilnehmeranzahl im Kleinbus oder größerem PKW. Max. 7 Gäste, Teilweise im offenen Landrover, Übernachtung in guten Hotels, erstklassigen Lodges oder guten Gästehäusern. Sprit sowie sämtliche Versicherungen fürs Auto. Eintrittsgebühren / Abgaben in Nationalparks. Transfer vom/zum Flugplatz in Kapstadt und Durban.

Verpflegung wie Ausgeschrieben.:

D = Abendessen,   B = Übernachtung,   &   B = Frühstück.

Nicht enthalten: 

Sämtliche Flüge. Fahrt mit der Gondel auf den Tafelberg (Wetterbedingt), Bootsfahrt und Besuch der Gefängnisinsel Robben Island (Wetterbedingt), Mautgebühren und evtl. Verkehrsstrafen.

Wassersportschule Kruse
Ollerkamp 17d, 26180 Rastede
04402-81309
info@kapitaen-kruse.de